Verschiedene Staubsaugertypen

Es gibt mittlerweile verschiedene Typen von Staubsaugern, die alle ihre Vor- und Nachteile haben. Einige stellen wir Ihnen kurz vor!

 

Bodenstaubsauger

Die häufigste Variante. Kann einfach nachgezogen werden, da er über Rollen verfügt.

Das Gehäuse beinhaltet Motor, Filter, Gebläse und eventuell Beutel. Das Saugrohr ist mit einem flexiblen Schlauch daran befestigt.

 

Wasserstaubsauger

Diese Modelle arbeiten ohne herkömmlichen Filter. Sie funktionieren ähnlich wie ein Dampfreiniger und nutzen Wasser zum Filtern.

 

Handstaubsauger

Batteriebetriebener und handlicher Staubsauger, der sich hervorragend eignet, um kleine Mengen Schmutz aufzusaugen.

Mit oder ohne Staubbeutel?

Auf dem Markt werden sowohl Modelle mit als auch ohne Staubbeutel angeboten. Wo die Vor- bzw. Nachteile liegen, lesen Sie im folgenden Text.

 

Mit Staubbeutel

Der Schmutz wird in einem atmungsaktiven Beutel aufbewahrt, der quasi als Filter dient.

Danach wird die saubere Luft wieder ausgestoßen. Der Hauptvorteil von Staubsaugern, die sich dieses Systems bedienen, ist der geringere Preis.

Derartige Modelle sind in den meisten Fällen relativ billig. Allerdings sollte man bedenken, dass man regelmäßig neue Beutel kaufen muss.

 

Ohne Staubbeutel

Diese Staubsauger sind in der Regel etwas teurer. Dafür erweisen sie sich aber aufgrund der fehlenden Staubbeutel als umweltfreundlicher.

Zur Reinigung entleert man den Staubbehälter und wäscht diesen aus. Erst nachdem er wieder völlig trocken ist, kann der Staubsauger wieder benutzt werden.

 

^ nach oben